UA im Profil: LAGO-import

Welche Abfüllungen gibt es von LAGO-import? Schon mal von The Chess Malt Collection gehört? Wie viele Fässer besitzt die Firma und wie kommt sie an diese? Mal sehen, was Lars Gregersen verraten hat…

Zusammenfassung

LAGO-Import ist ein dänischer Whisky-Importeur, der seit Ende 2017 auch selber Whisky abfüllt. Als exklusiver Importeur von Marken wie Arran, GlenDronach, Glenglassaugh, Tullibardine, Kilkerran, Speyside Distillers, Hunter Laing und anderen hat sich die Firma einen Namen in Dänemark gemacht. Hierzulande kennt man LAGO-import (noch) nicht.

Lars Gregersen (links) und Ole Andreasen (rechts)

Seit 1989 ist die Firma im Wein- und Sprituosengeschäft tätig und gehört Ole Andreasen und Lars Gregersen. In der Firma arbeiten acht Personen. Lars hat mir ein paar Fragen zu ihrer Whisky Serie The Chess Malt Collection beantwortet.

Adressen – real und virtuell

Marken und Ranges

Jeder UA hat eine oder mehrere Marken unter denen er seine Abfüllungen auf den Markt bringt.  LAGO-import hat bisher nur eine Range: The Chess Malt Collection.

Die ersten fünf Abfüllungen waren:

  1. Craigellachie, 1995 – 21 Years Old Speyside Single Malt – 52,3% (Sherry Butt). Only 323 bottles
  2. Auchentoshan, 1997 – 20 Years Old Lowland Single Malt – 56,7% (Bourbon Cask) Only 132 bottles.
  3. Blair Athol, 1995 – 22 Years Old Highland Single Malt – 57,2% (Sherry Butt) Only 527 bottles.
  4. MacDuff, 1997 – 21 Years Old Highland Single Malt – 53,5% (Bourbon Cask) Only 302 bottles.
  5. Bowmore, 1996 – 22 Years Old Islay Single Malt – 52,9 % (Bourbon Cask) Only 190 bottles.

Es handelt sich dabei immer um Einzelfassabfüllungen (SC) in Fassstärke (CS), die mindestens 20 Jahre alt sein sollen. Keine Kühfiltration. Kein Zuckerculour.

Preise und Rahmenbedingungen der Abfüllungen

Altersrange+20 Jahre
Preise > 120.- EUR
AlkoholstärkeCask Strength; SC, ncf, nca
Anzahl DestillerienBisher 5
RegionenKeine Einschränkung
Abfüllungen / Jahr 3-4 sind geplant
Abfüllungen seit Gründung 5
Abfüllanlage und Wasser Schottland

Fässer und Wood-Policy

Die LAGO-import besitzt keine Lagerhäuser in Schottland, sondern kauft und lagert Fässer bei den verschiedenen Destillerien in Schottland oder Brokern.

Auswahl und Tasting Panel

Viele UAs haben einen ausgewählten Personenkreis, der eine „ausgebildete Nase“ hat. In einem solchen Tasting Panel werden dann nach hauseigenen Spielregeln Whiskys ausgewählt und/oder beschrieben.

Bei LAGO-import kümmern sich Lars und Ole um die Auswahl. Dabei halten die beiden nach der „typische Destillerie DNA“ Ausschau.

Ich habe auch noch Mal ausdrücklich nachgefragt, was mit einem Fass passiert, dass sich nicht so entwickelt, wie man es sich wünscht und der Whisky in dieser Form nicht abgefüllt werden kann. Hier ist die Antwort von Lars: „We don’t buy them

Besonderheiten

Hier ist nun der Platz, an dem sich der UA selber ins beste Licht rücken darf. 

Lars, was macht LAGO-import so besonders? 

Lars: „We only choose whisky that is classic for a given distillery. We go for the real distillery DNA. As we understand a given whisky/distillery. And we only choose classic casks. An Arran matured in Stout-beer-casks, Sangiovese-casks or Château Mouton-casks you won’t see in the collection.“

Lars, warum sollte ich mir eine Flasche aus Eurem Sortiment kaufen?

Lars: „To drink great single malt that give you a real idea about the distillery!“

Empfehlung von LAGO-import

Auf die Frage, welche Flasche aus dem aktuellen Sortiment besonders zu empfehlen ist, antwortete mir Lars: „We have made an agreement with Mr. Tatsuya Minagawa at the fantastic Highlander Inn in Craigellachie. He will run the range in the bar in the future and the first bottlings is already in the bar for tasting!

Mein Fazit

Ich habe bisher noch keine der Abfüllungen von LAGO-import probieren dürfen. Optisch finde ich diese ansprechend und die Rahmendaten sind vielversprechend. Da muss ich wohl mal im Highlander Inn vorbeischauen.

Den Hintergrundartikel und die Links zu den anderen Artikeln findet Ihr hier: Whisky-Wissen: Unabhängige Abfüller – was steckt dahinter und welche gibt es?.